Zum Inhalt springen

Mein Konzept

Beim Unterrichten liebe ich die Mischung an unterschiedlichen Menschen, die zu mir kommen. Gerade diejenigen, denen nicht alles selbstverständlich zufliegt, sind mir sehr wichtig. Es gibt nur zwei „no goes“ in meinem Unterricht:

Noch nie hat jemand das Stück „Für Elise“ bei mir gelernt. Alle Musikstile sind willkommen, aber – Herr Beethoven mag es mir verzeihen – dieses Piano Stück mag ich leider nicht, aber natürlich kann sich jeder in Eigenregie dieses Werk erarbeiten, gar keine Frage.

Eine Vorbereitung zur Teilnahme am Wettbewerb „Jugend musiziert“ schließe ich für meine Schüler grundsätzlich aus. Das Format ist meiner Meinung nach für junge Menschen nicht sinnvoll, weil es hier vor allem nur um die „Performance“, das sich „darstellen“ geht, weniger um den Inhalt und das musikalische.

Es gibt eine breite Palette an methodischen und didaktischen Konzepten.

Ohne an diesem Punkt zu sehr ins Detail gehen zu wollen, hier ein paar Beispiele aus meinem Unterricht:

Videos benutze ich zur Veranschaulichung von Technik, aber auch zur Vermittlung von Musikalität. Es ist einfach sehr inspirierend sich Künstler anzusehen.

Verschiedene Rhythmusinstrumente, (Gehörbildungs)Apps und dergleichen verwende ich zur Verbesserung der Unabhängigkeit, Motorik, Gehörbildung.

Papier, Kalender, Aufgabenheft, Wecker: dienen als Anker der Selbstreflexion oder Übe-Plan Erstellung für jeden, dem ich hiermit helfen kann.

Konzerte besuche ich mit Schüler*innen die Lust dazu haben 1-2 mal im Jahr.

CDs, Mp3, Mitspielaufnahmen / Playbacks und Musik-Apps dienen als Unterrichtsmaterial für neue Stücke und zur allgemeinen Inspiration.

Notenpapier und (Farb)Stifte verwende ich für die Grundlagen des Notenlesen – lernens und Schreibens. Gerade für die kleineren wichtig!

Eigene Musik-Vorschläge sind immer herzlich willkommen!

Vorspiele gibt es 1-2 mal im Jahr. Jeder der möchte darf mitmachen und bekommt eine intensive Vorbereitung.

Zum Kennenlernen kommen Sie doch gerne in den Südring 130 in Mainz Bretzenheim